15 June 2015 | 19.00 – 20.45 | Berlin-Moabit

 
John Cage sagte: „Ein Geräusch wird als störend empfunden – es sei denn, man hört ihm zu.“ R. Murray Schafer ging 1971 in seiner Studie The Tuning of the World noch weiter und erkannte die Klänge unserer alltäglichen Umwelt als essentiell wichtig für das Wohlbefinden und sogar die Gesundheit des Menschen. Die Qualität und die Balance der regelhaften Zusammenklänge eines Soundscape (einer Klanglandschaft) zu verbessern und zu stabilisieren, ist das Hauptanliegen der mittlerweile weltweit bedeutenden Bewegung der „akustischen Ökologie“. Dieser ­Soundwalk ist eine geführte Exkursion in die mannigfaltige „Symphonie des Alltags“. Sie möchte aufmerksam auf die Vielfältigkeit und Schönheit – aber auch auf die Verletzlichkeit unserer akustischen Umwelt.


Thomas Gerwin

ist ein Komponist, Klangkünstler, Kurator und Musikwissenschaftler. Gerwins Schaffen ist stark von der vielfältigen Auseinandersetzung mit den Mitteln der elektroakustischen Musik geprägt. Seine zahlreichen raumkünstlerischen Werke beziehen Elemente des Theaters, des Tanzes, des Films und der Skulptur mit ein.

Dauer: ca. 100 min.
Treffpunkt:
am 15. Juni um 19 Uhr
genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Nur mit Anmeldung
Anmeldung bei
team@impro-per-arts.de